Besuch der Kita "Haselkinder"

Geschrieben von Sophie Rost.

Ein lautes Tröten erfüllt an diesem Vormittag die Räume der Kindertagesstätte „Haselkinder“ in Uftrungen. Feueralarm! Dann geht alles ganz schnell: Zügig verlassen die Kinder und Erzieherinnen das Gebäude in Richtung Innenhof. Einmal durchzählen. „Niemand fehlt“, stellt Kita-Leiterin Jana Stein erleichtert fest. 

Nur wenige Augenblicke später betreten mehrere Feuerwehrmänner mit Atemschutzgeräten die Kita. „Prima gemacht“, lobt Christian Bormann, Jugendwart in der Uftrunger Feuerwehr. „Die Kinder haben sich vorbildlich verhalten und wussten genau, was bei Feueralarm zu tun ist.“ Längst steht fest, dass es nicht wirklich brennt. 

„Einmal im Jahr führen wir eine Evakuierungsübung durch und laden dazu auch die Feuerwehr ein. Die Kinder wussten nicht, dass die Übung heute ist“, sagt Jana Stein. 

 Doch die Übung ist nur der Auftakt zu einem Vormittag, an dem die Knirpse einmal hinter die Kulissen der Feuerwehr Uftrungen blicken können. Viele von ihnen wissen genau, wo sich das Gerätehaus im Südharzer Ortsteil befindet, schließlich steht es unweit ihrer Kita. „Und hier kenne ich mich schon aus“, sagt Pepe stolz. „Mein Papa ist in der Feuerwehr. Ich durfte sogar schon mal seinen Helm aufsetzen.“

 Dass so eine dicke Einsatzjacke ziemlich schwer ist, stellt auch Benito fest. „Da muss man ganz schön viel Kraft haben, aber die Jacke schützt die Feuerwehrleute vorm Feuer“, weiß er nun, als ihm Christian Bormann Jacke wieder abnimmt.

 Und zum Ende des Aktionstages kennen die Kinder nun nicht nur das Gerätehaus und das große Löschfahrzeug der Uftrunger Feuerwehr. Sie wissen dank eines kurzen Videos auch ganz genau, dass sie die 112 anrufen müssen, wenn es brennt oder ein Mensch in Not ist. 

 

Tags: kita feuerwehr uftrungen haselkinder brandschutzerziehung löschen retten bergen schützen